21.-22. April, 2017

The Next Web

Was ist neu im Web?

Auch diesen April treffen sich wieder Interessierte aus Wirtschaft, NGOs und der FH um das gemeinsam zu erforschen.

 

Ein Barcamp ist eine Ad-hoc-Nicht-Konferenz. Jede*r, die/der etwas beizutragen hat oder etwas lernen will, ist willkommen und herzlich eingeladen mitzumachen.

Seit mehr als 5 Jahren gibt es diesen intensiven Austausch in Salzburg. Von Javascript bis Ruby on Rails, Perl und PHP; von Test Driven Development bis Usability, von Greenpeace bis zu Firefox OS reichen die Themen, die in den letzten Jahren von den Teilnehmer*innen eingebracht wurden.

Der Ablaufplan für sämtliche Präsentationen wird erst am Tag selbst erstellt. Man kann sich vorab vorbereiten, sollte aber früh am Tag erscheinen, um sich einen Platz im Zeitplan zu sichern. Die anwesenden Teilnehmer*innen wählen dann die Demos bzw. Präsentationen aus, die sie sehen wollen.

Es gibt viele Möglichkeiten sich zu beteiligen!

Am Freitag gibt es Talks und abends eine Projektausstellung. Auch am Samstag wird es Talks geben, diese werden parallel von einem Workshopprogram begleitet.

ACHTUNG: Diesmal gibt es kein Speakers Retreat am Sonntag!

Even though sessions will be mostly German we would love to hear your talk in English.

Zeitplan

Der Zeitplan des Barcamps im April wird am ersten Tag beim 'Session Planning' erstellt

Verhaltensregeln

Kurzum: Verhalte dich wie ein*e Erwachsene*r.

Alle Besucher*innen, Redner*innen, Sponsor*innen und Freiwillige auf diesem Barcamp werden aufgefordert, sich an folgende Verhaltensregeln zu halten. Diese werden vom Team auf der gesamten Veranstaltung durchgesetzt. Wir erbitten uns die Mitarbeit aller Anwesenden, um dieses Event zu einem sicheren und angenehmen Ort für alle zu machen.

Brauchst du Hilfe?

Bitte sende einen Tweet/eine Direktnachricht an @salzburgwebdev oder schicke uns eine E-Mail, oder sprich uns persönlich an.

Die Kurzfassung

Wir möchten unseren Besucher*innen eine belästigungsfreie Veranstaltungserfahrung bieten, unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung, Aussehen, Körperbau, Hautfarbe oder Religion. Wir tolerieren keinerlei Belästigung von Besuchern*innen. Sexualisierte Sprache und Darstellungen sind auf der Veranstaltung unerwünscht. Dies umfasst den Veranstaltungsort, die Vorträge und Workshops, sowie Twitter und andere Online-Medien. Teilnehmer*innen, die gegen diese Regeln verstoßen, müssen mit Sanktionen durch das Team rechnen, inklusive des Verweises von dieser und/oder allen zukünftigen Veranstaltungen.

Die komplette Fassung findest du hier.

Euer Team

Das Barcamp wird von uns für euch organisiert

Brigitte Jellinek

Brigitte Jellinek

Fachhochschule Salzburg

Hannes Moser

Hannes Moser

Fachhochschule Salzburg

Hannes Moser

Florian Jindra

Fachhochschule Salzburg